Aktuell: Oktober 2021



Grilletta, Aluchips und Bückware

Fast vergessene Wörter aus der DDR: Wenn Sie diese Begriffe kennen, sind Sie ein echter Ossi!

Wissen Sie noch, was Aluchips sind – oder können Sie sich erinnern, was man unter „Bückware“ versteht?, das zum 30. Jahrestag der Deutschen Einheit 2020 auf den Markt kam. „Mit der Schwalbe zur Datsche“ ist ein Wörterbuch der Ost-Sprache – voller Begriffe, die bei ehemaligen DDR-Bürgern Erinnerungen wecken. Kennen Sie die Wörter noch?

berliner-kurier.de, 14.10.2021

Die Stiftung Berliner Mauer trauert um Christine MacLean

stiftung-berliner-mauer.de, 13.10.2021

Pirna: Dem DDR-Museum laufen Mitarbeiter weg

Inhaber Conny Kaden ist tags und nachts allein im Museum. Aufgeben kommt für ihn aber nicht infrage. Er arbeitet bereits an der nächsten Ausstellung

saechsische.de, 13.10.2021

Chronistin der DDR

Fotografin Evelyn Richter ist tot

Ihre Bilder zeigen Menschen bei der Arbeit oder in öffentlichen Verkehrsmitteln in der DDR: Die Fotografin Evelyn Richter ist mit 91 Jahren gestorben. Erst im vorigen Jahr war sie für ihr Lebenswerk geehrt worden

spiegel.de, 13.10.2021

Forschungsprojekt untersucht Umgang mit historischer Bausubstanz in Altstädten der DDR

Im Rahmen eines Forschungsprojekts untersucht das Team um Professor Dr. Holger Schmidt von der TU Kaiserslautern gemeinsam mit seinen Partnern der Universität Kassel, der Bauhaus-Universität Weimar und dem Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung den Umgang mit der historischen Bausubstanz in ausgewählten Altstädten der DDR und verfolgt ihre Entwicklung bis in die 1990er Jahre. Das Vorhaben wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Erste Ergebnisse der Arbeit sind in der Wanderausstellung „Stadtwende“ zu sehen. Die Eröffnungsveranstaltung findet am Donnerstag, den 21. Oktober, ab 17.00 Uhr in der St. Johanniskirche in Brandenburg an der Havel statt

idw-online.de, 13.10.2021

Geschichte - Dresden

"Geheim!": Per App auf den Spuren der Stasi

Eine speziell entwickelte App führt Besucher der Technischen Universität (TU) Dresden zu Spuren der ehemaligen DDR-Staatssicherheit. Die App "Geheim!" gewähre einen Einblick in Geheimdienstakten außerhalb des Archivs und am historischen Ort

sueddeutsche.de, 12.10.2021

Das Erbe der SED

DDR-Parteigelder: 38 Millionen für Brandenburgs Gedenkstätten

Noch ist einiges übrig vom Vermögen der Parteien und Massenorganisationen der DDR. Davon profitieren jetzt 33 Projekte, die historisches Unrecht aufarbeiten

berliner-zeitung.de, 12.10.2021

Grenzzaunfelder aus der DDR gesucht

Ein hessischer Geschichtsverein bei Gerstungen sucht Teile des DDR-Grenzzaunes

thueringer-allgemeine.de, 11.10.2021

Leipzig gedenkt friedlicher Revolution mit Friedensgebet

"Demokratie, die weitergeht"

Mit einem Friedensgebet und Gottesdienst haben zahlreiche Menschen an die Leipziger Montagsdemonstration gegen das SED-Regime erinnert. Der friedliche Massenprotest am 9. Oktober 1989 gilt als entscheidend für den zum Mauerfall

domradio.de, 10.10.2021

Friedliche Revolution

Lichtfest lässt Leipzig erstrahlen

Am Sonnabend wird die Leipziger Innenstadt wieder in Erinnerung an den Herbst 1989 erleuchtet. Das Lichtfest präsentiert sich mit einem neuen, dezentralen Konzept und findet mit Lichtinstallationen und Soundcollagen an mehreren Orten innerhalb des Innenstadtrings statt

mdr.de, 09.10.2021

50 Jahre

Karl-Marx-Kopf: Vom SED-Machtsymbol zum Souvenir

Der „Nischel“, wie die Chemnitzer ihre riesige Marx-Skulptur nennen, ziert Briefmarken, Tassen und Kreditkarten. Im Gedächtnis geblieben sind aber auch Bilder von Rechtsextremen, die sich dort 2018 zuhauf versammelten

volksstimme.de, 09.10.2021

Romi und die Stasi

In der Lausitz erzählt ein Museum von den unbekannten Seiten der berühmten Schauspielerin

Man kann nur darüber spekulieren, was aus Romy Schneider geworden wäre, wenn der Suchbefehl der DDR-Behörden gegen sie Erfolg gehabt hätte. Am 19. Januar 1978 wurde die österreichische Schauspielerin zur Fahndung ausgeschrieben

mannheimer-morgen.de, 09.10.2021

Frank Schöbel: Setzte ihn die DDR unter Druck?

Er war DER Star der DDR: Frank Schöbel. „Ich geh‘ vom Nordpol zum Südpol zu Fuß“ ist einer seiner größten Hits, mit dem er die Menschen im Osten und im Westen zum Tanzen brachte. Für die Führung der ehemaligen DDR war klar, welche Strahlkraft der gebürtige Leipziger hatte. Deshalb durfte er 1974 für einen ganz besonderen Auftritt in den Westen reisen

schlager.de, 08.10.2021

Neue Buch von Traumaforscher Andreas Maercker

Über Stasiverhöre und die Bedeutung von Flashbacks

Der Psychologe Andreas Maercker ist einer der führenden Wissenschaftler der Traumaforschung. In seinem neuen Buch geht es um die psychologischen Taktiken der Stasi, denen er als politischer Häftling selbst ausgesetzt war

deutschlandfunkkultur.de, 06.10.2021

Widerstand in der DDR : Undifferenzierte Generalabrechnung

Wenn persönliche Betroffenheit und der Versuch, wissenschaftlich zu arbeiten, zusammenfallen, kann Gutes herauskommen. Hier ist das nicht gelungen

faz.net, 05.10.2021

Interview | Traumaberatung für Opfer von DDR-Unrecht

"Die Gefühle kommen nicht hinterher"

Ab Oktober gibt es Traumaberatungen für Opfer von DDR-Unrecht. Bei Sprechstunden in Senftenberg und Neuruppin steht den Betroffenen Petra Morawe zur Seite. Sie beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit der Aufarbeitung der SED-Diktatur

rbb24.de, 04.10.2021

Ein Besuch auf der Baustelle des Einheitsdenkmals

Und es bewegt sich doch

Das Berliner Einheitsdenkmal, lange ungeliebt und umstritten, nimmt endlich Gestalt an. Samt Nistkästen für umgesiedelte Fledermäuse

tagesspiegel.de, 03.10.2021

Neues Buch

Robert Rauh: „Die Mauer war doch richtig!“

Warum der Aufstand gegen den Mauerbau ausblieb

Der Historiker und Gymnasiallehrer Robert Rauh stellt sich den Fragen seiner Schüler: Warum gab es eigentlich in der DDR keinen Aufstand gegen den Mauerbau? Die Antworten darauf findet auch der ehemalige DDR-Oppositionelle Lutz Rathenow einleuchtend

deutschlandfunkkultur.de, 02.10.2021

Vor 60 Jahren: Der erste Tote an der DDR-Grenze

Der mysteriöse Fall Kurt Lichtenstein, ein mobiles Mini-Heim, ein zotteliger Außerirdischer: Das sind die Themen der Digitalen Sonntagszeitung

waz.de, 01.10.2021